Hallo erstmal,

Also das ist mein erster Blog und ich habe ihn eigentlich eröffnet um über meine Gedanekn zu reden, denn meine dirkete Umwelt ist geistig scheinbar nicht in der Lage mir immer zu folgen. Oder besser sie will mir nicht folgen, denn ich gehöre zu denen die viele unangenehmer Fragen stellen und damit oft ungewollt Ärger auf sich ziehen. Dies leigt zum einen wohl daran weil meine Gedankengänge oft über das normale hinausreichen und dann auch etwas verrückt werden.
Aber ich möchte mich natürlich ersteinmal vorstellen. Ich bin 16 Jahre alt und komme aus einem kleinen Ort in Thüringen. Meine Freizeit ist ganz der Schriftstellerei, dem Schachspiel und dem Lesen gewidmet. Zur Zeit sind Sommerferien und danach beginnt für mich der Eintritt in die Oberstufe.Von Schule halte ich im Allgemeinen nicht viel und von meiner Schule speziell gar nichts.Zur Zeit habe ich keine Freundin(Von meiner letzten hab ich mich vor drei Wochen getrennt wir waren geistig nicht auf dem selben Niveau)
So also zu erst einmal zum Thema Schule. Ihr fragt euch sicherlich warum ich auf einem Gymnasium bin wenn ich Schule gar nicht mag. DIes leigt daran das ich zwar(Sagen mir alle anderen immer) ziemlich intelligent bin aber überhaupt nichts davon halte etwas sinnloses zu lernen.
Ein Beispiel: Im Englischunterricht sollten wir die Eigenschaften von Leuten aus dem Mittlern Westen der USA lernen. das fand ich extrem sinnlos. Denn ich bin zwar gerne bereit zui büffeln und etwas auswendig zu lernen bloß muss es auch einen zumindest theoretischen Sinn haben. Wenn ich die Skelletteile eines Fisches auswenig lernen muss kann ich damit ja gut leben, aber etwas vollkommen nutzlos will ich dann doch nicht lernen.
Also bin ich kurzum zu unseren geschäzen Englischlehrerin hin und habe sie höflich gefragt warum ich das lernen solle.In Etwa: Frau H.: ,,Welchen Nutzen habe ich davon das zu lernen?``SIe meinte kurz angebunden: ,,Weil ich das sage.`` Daraufhin wollte ich mit ihr eine lebhafte Diskussion beginnen, schließlich wäre ich ja bereit gewesen es zu lernen wenn es dafür einen guten Grund gegeben hätte. Aber sie lässt mich stehen und geht einfach. Im Gehen ruft sie mir noch zu:,,Ich diskutiere nicht mit Schülern.`
 
                     Was soll ich davon halten?
 
Wenn der Lehrer nicht mehr zu einer Diskussion bereit ist hat er nicht den richtigen Beruf. Denn ich finde die Diskussion ist eine der Grundlagen der Demokratie. Ist es denn nicht die Aufgabe des aufgeklärten Menschen alles zu hinterfragen? - Scheinbar nicht. Ich soll es auswenig lernen und eine 1 kassieren. Das hasse ich an Schule.
 
 So das wars erstmal für heute ab jetzt jeden Tag...^^
1.8.07 19:41
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de